60. Bremer Nachtfuchsjagd

Am 21. September hat die Bremer Nachfuchsjagd mit dem Startpunkt Syke Gessel stattgefunden.

Oben auf dem Treppchen stand in diesem Jahr Peter, DK5BD gefolgt von Molly, DK5OA und Uwe, DF7BL.

Von dem in diesem Jahr, bedingt durch einen technische Panne ausgefallen Peilfuchs waren nur maximal 300 Punkte zu erreichen. Das Gelände war nicht ganz einfach, so dass sich ein paar Ungenauigkeiten bei allen Teilnehmern eingeschlichen hatten. Trotzdem gab es eine Gruppe vom 3. bis zum 5 Platz mit df7nl, df6oj und dl6ydf, die fast punkgleich waren, auch wenn die Abweichungen sich bei unterschiedlichen Füchsen ergeben haben. Es ist bei jeder Fuchsjagd eben immer spanned die richtigen Peilstandorte zu finden um hier gut Ergebnisse zu erreichen und manchmal kommt es auf den einem Milimeter auf der Karte an.

Insgesamt war es schöne Veranstaltung. Vorallem das Wetter hatte mitgespielt und uns einen sonnigen und warmen Tag beschert. Nach der Siegerehrung wurde noch bis in die Nacht gefachsimpelt.